Herzlich Willkommen auf meiner Autorenseite

Guten Tag, lieber Besucher dieser Seite. Ich freue mich sehr, dass Sie den Weg hierher gefunden haben und möchte Sie auf einer Reise durch meine Geschichten und Blogs mitnehmen. Im Laufe meiner jungen Tätigkeit als Autor sind nicht nur zwei Erlebnisblogs zu meinen Pilgertouren, sondern auch einige Kurzgeschichten entstanden, von denen Sie ausgewählte auf dieser Seite lesen können.

Nach meinem Debütroman "Verfluchtes Taunusblut" in 2018, der ein für mich überraschender Erfolg war, erschien nun quasi ein Jahr später mein zweiter Regionalkrimi "Taunusgier", der den Auftakt einer Serie rund um die Privatdetektivin Melanie Gramberg darstellt. Die Geschichte spielt natürlich wieder in Bad Homburg und dem Taunus. Hier finden Sie eine kleine Leseprobe.

Herzlichst Ihr

Ihr Osvin Nöller

Aktuelle Informationen zum Buch

"Taunusschuld" kann tödlich enden

BAD HOMBURG - Osvin Nöller lässt wieder in der Kurstadt morden - Dafür recherchiert er akribisch

 

 

Bereits kurz nach der Veröffentlichung gab Osvin Nöller - unter Corona-Hygiene-Regeln - eine Lesung auf dem Ober-Eschbacher Lindenhof. Für den Autor, der im Eigenverlag publiziert, eine gute Möglichkeit, sein neues Werk vorzustellen. foto: reichwein

 

Er hat spät angefangen mit dem Schreiben, ist dafür aber umso fleißiger. Vor zwei Jahren kam sein Erstlingswerk heraus, gerade ist der dritte Krimi von Osvin Nöller erschienen.

Es ist der zweite Fall für die Hauptfigur Melanie Gramberg - vor dem ersten Fall erschien bereits ein erster Krimi, der nicht zur Serie gehört - und nicht nur für Krimifreunde aus dem Taunus lesenswert. "Taunusschuld" heißt das 329 Seiten starke Buch, und die Landstraße im Nebel, die den Titel schmückt, spielt darin eine wichtige Rolle.

Raubüberfall, das Verschwinden eines Mädchens, Mord, Folter, ein korrupter BKA-Mitarbeiter, gefälschte Diamanten, Rache, ein elitärer "Herrenclub" samt pädophilem Richter . . . Es ist allerhand los im neuen Fall, in den die Privatdetektivin zufällig reinschlittert. Hinzu kommt die private Geschichte der ehemaligen Polizistin, deren Schwester nach einem Anschlag im ersten Band im Koma liegt.

In ihrer neuen Heimat fühlt sich die ehemalige LKA-Beamtin aus Hamburg wohl. Mit der Bad Homburger Altstadt-Kneipenwirtin Katja, dem ehemaligen Oberstaatsanwalt Siggi, Ex-Kollegen und nicht zuletzt der Lokalredakteurin Nadine hat sie einen Freundeskreis, auf den sie sich verlassen kann und den treue Leser bereits aus "Taunusgier" kennen. Ein alleinerziehender Vater, der nicht nur attraktiv und sympathisch, sondern nebenbei auch noch ein IT-Spezialist ist, kommt neu hinzu. Wohltuend, dass die ehemalige Polizistin nicht - wie sonst in Krimis üblich - permanent gegen die Widerstände der offiziellen Ermittler arbeiten muss, sondern Hand in Hand mit denselben, auch wenn sie ihre Kompetenzen mitunter überschreitet. In der Fiktion darf man das.

Osvin Nöller, der ehemalige Banker, der erst seit wenigen Jahren schreibt, recherchiert akribisch und überlässt nichts dem Zufall. Der 62-Jährige hat sich einen ebenso verzwickten wie spannenden Plot ausgedacht, der trotz seiner diversen Handlungsstränge immer stimmig und gut zu lesen ist, bis zur vorletzten Seite spannend bleibt - und Lust auf mehr macht. Wer sich auskennt, weiß genau, wo die Plätze sind, an denen die Handlung gerade spielt. Gut nur, dass es hier in Wirklichkeit keine Mordserie gibt und am Platzenberg keine zuvor gefolterten Leichen sitzen.

Während sich Melanie Gramberg vom gerade gelösten Fall jetzt erst einmal ausruhen kann, arbeitet der Ober-Eschbacher bereits am dritten Band der Serie, der im kommenden Jahr erscheinen soll. Darauf wartet dann schon eine Gruppe treuer Nöller-Fans, die der Autor unter anderem bei seinen Lesungen - sogar auf einem Kreuzfahrtschiff - von seiner Krimiserie begeistern konnte.

Wer sich von Nele Neuhaus gut unterhalten fühlt, ist mit Osvin Nöllers "Taunusgier" und der jetzt erschienenen "Taunusschuld" äußerst gut beraten. Zwar nimmt der zweite Band in Teilen Bezug auf den ersten, kann aber problemlos auch separat gelesen werden.

monika melzer-hadji

Das Buch

Weitere Informationen über den Autor unter www.osvin-noeller.de, direkt dort oder unter der ISBN 978-3-347-10050-3 kann "Taunusschuld" bestellt werden (13,80 Euro); Band 1, "Taunusgier", unter ISBN 978-3-7497-0485-9. Beide Bücher sind auch als e-Book erhältlich.



Quellenangabe: Taunus Zeitung vom 16.10.2020, Seite 8


Ich werde am 12. September 2020 um 15 Uhr auf dem Lindenhof in Bad Homburg-Ober-Eschbach aus meinem neuen Regionalkrimi "Taunusschuld" lesen. Natürlich werden alle Coronaregeln genau beachtet. So findet die Lesung im Freien statt. Eine vorherige Anmeldung (sandrariess34@gmail.com) ist unbedingt erforderlich, ebenso die Registrierung vor Ort. Außerdem wird der notwendige Abstand zwischen den Sitzplätzen gewährleistet. Sollte es regnen, gehen wir in ein großes Zelt mit reduziertem Platzangebot (dort würde Maskenpflicht gelten). Das Zelt würde so geöffnet werden, dass es entsprechend gelüftet wird.


Am 14. August erschien der Regionalkrimi Taunusschuld. Es handelt sich dabei um den 2. Fall der Bad Homburger Privatdetektivin Melanie Gramberg. Der Roman ist demnächst über alle Verkaufsplattformen und im stationären Buchhandel als Paperback, Hardcover und E-Book erhältlich.

Kindleleser können das E-Book bereits jetzt beziehen: https://www.amazon.de/dp/B08FXKVVS3/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Taunusschuld&qid=1597413666&sr=8-3

Besonders bequem gelingt die Bestellung aller Formate über den Verlag Tredition:  https://tredition.de/autoren/osvin-noeller-23868/taunusschuld-paperback-136429/.

Hier geht es zur Leseprobe.


Das Lektorat meines neuen Gramberg-Krimis ist abgeschlossen. Ich habe das Manuskript zum Korrektorat weitergegeben, dem dann der Buchsatz und die Veröffentlichung folgt. Zur Einstimmung möchte ich Ihnen heute den voraussichtlichen Klappentext vorstellen:

 

Jede Schuld ist zu begleichen! Die eine früher, die andere später. 

Die Privatdetektivin und frühere LKA-Beamtin Melanie Gramberg wird Zeugin eines misslungenen Raubüberfalls auf ein Juweliergeschäft, doch der Täter entkommt. Als der Juwelier kurz darauf getötet wird, deuten alle Spuren darauf hin, dass der flüchtige Täter auch der Mörder ist.

Melanie wird von der Mutter des Verdächtigen beauftragt, nach Entlastungsindizien zu suchen. Da sie ebenfalls an der Schuld des jungen Mannes zweifelt, nimmt sie den Auftrag an, obwohl sie derzeit Mails eines Unbekannten erhält, der ihre Schwester bedroht, die nach einem Attentat seit Monaten im Wachkoma liegt.

Mit ihrem väterlichen Freund, dem ehemaligen Oberstaatsanwalt Siegfried Graf zu Biebenau, ermittelt Melanie im Umfeld der Juwelierfamilie und findet heraus, dass der Getötete nicht nur gefälschte Diamanten verkaufte, sondern sich auch im kriminellen Rotlichtmilieu bewegte.

Als eine weitere Person aus seinem Umfeld auf grausame Weise stirbt, ahnt Melanie, dass die Morde nichts mit dem Raubüberfall zu tun haben und das Motiv in der fernen Vergangenheit liegen muss.


Jetzt habe ich kurz vor der Veröffentlichung meines neuen Romans doch noch eine sehr schöne Rezenzion für meinen ersten Gramberg-Fall "Taunusgier erhalten. Die Webseite www.rheinmainkrimi.de von Heinrich Krobbach lohnt sich nicht wegen dieser Bewertung. Hier geht es zu der Rezension.


Leider muss aus organisatorischen Gründen meine für den 6. März 2020 geplante Lesung im Stadtmuseum Michelstadt in den Herbst verschoben werden. Schade! Bei dem neuen Termin lese ich dann allerdings aus dem bis dahin hoffentlich erschienen 2. Band der Melanie-Gramberg-Reihe. Ich danke dem Kulturamt Michelstadt für die Unterstützung und Vorbereitung des Termins und freue mich auf den neuen Termin.


Am 6. März 2020 lese ich um 19:30 Uhr im Stadtmuseum von Michelstadt im Odenwald aus meinem Regionalkrimi "Taunusgier". Bin schon sehr gespannt und danke bereits heute der Stadt Michelstadt für die Einladung.


Ich lese auf Einladung des Stadtteil- und Familienzentrums Bad Homburg-Ober-Eschbach am 7. November 2019 um 19:30 Uhr in Bad Homburg, Kirchplatz 1, im awo-Wohnzimmer. Die heimelige Atmosphäre im ältesten Gebäude von Bad Homburg wird eine besondere sein. Ich freue mich auf zahlreiches Erscheinen. Der Eintritt ist frei.

 

 


In der aktuellen Oktoberausgabe des Bad Homburger Stadtmagazins LOUISe ist eine schöne Rezension zu meinem Regionalkrimi "Taunusgier" erschienen.

        


Am 30.08.2019 hatte ich das Vergnügen, mein Buch "Taunusgier" vor rund 70 Gästen auf dem Kreuzfahrtschiff Vasco da Gama auf Einladung des TUI-Reisecenters Melsungen vorstellen zu dürfen. Eine tolle Erfahrung!

 

Einladung zur Lesung



Am 12. September lese ich um 19 Uhr auf dem Lindenhof in Bad Homburg-Ober-Eschbach, Jakob-Lengfelder Str. 152. Die Veranstaltung findet in einem Zelt statt, was ihr eine besondere Atmosphäre verleiht (s. Bilder Vorjahr). Die Teilnehmerzahl ist begrenz, deshalb ist eine Anmeldung erforderlich. Gerne unter info@osvin-noeller.de.
 
Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Mein  neuer Regionalkrimi "Taunusgier" ist in allen Vertriebskanälen als Ebook, Paperback und Hardcover gelistet und auch im stationären Buchhandel zu bestellen. Manchmal fehlen noch Coverabbildungen, aber das wird sicher bald bereinigt. Aufpassen sollte man bei Amazon, das derzeit das Paperback noch über Drittvertriebe versendet, die Versandkosten berechnen!

Zum Glück gibt es ja noch andere Vertriebskanäle wie https://www.hugendubel.de/de/buch/osvin_noeller-taunusgier-37365502-produkt-details.html?searchId=1785929071 oder Thalia (https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID144731322.html ). Der schnellste, natürlich auch versandkostenfreie Weg, ist der Tredition-Verlag unter dem Link https://tredition.de/autoren/osvin-noeller-23868/taunusgier-paperback-118980/.

Auch die Hardcover-Ausgabe ist dort überall erhältlich, bei Amazon sogar versandkostenfrei.

Tolino-Leser können jetzt ebenfalls ein EBook runterladen, z.B. bei Weltbild ( https://www.weltbild.de/artikel/ebook/taunusgier_26577465-1?ln=U3VjaGU6IFN1Y2hlcmdlYm5pcw== ).

Es gibt demnach viele Möglichkeiten, Melanie Gramberg kennenzulernen! Trauen Sie sich. Sie ist eine interessante Privatdetektivin!

Viel Spaß!


Liebe Besucher dieser Seite,

Es ist vollbracht! Mein neuer Regionalkrimi "Taunusgier" wurde heute beim Tredition-Verlag veröffentlicht. Ich bin jetzt ganz schön stolz.
Er ist aktuell über den Verlag zu beziehen, die Listung bei Amazon & Co sowie im Buchhandel wird ein paar Tage dauern. Auch die Auslieferung der gedruckten Exemplare. Ich schätze, dass ich in rund 14 Tagen die ersten Exemplare in Händen haben werde. Natürlich können alle, die in meinem Umfeld wohnen, dann ein signiertes Exemplar erwerben. Schreibt mir einfach eine PN oder eine Mail an info@osvin-noeller.de.
Hier ist der Link zu Tredition
Das Buch gibt es auch als EBook und Hardcover.


Liebe Besucher meiner Autoren-Website,

mein neuer Kriminalroman wird in den nächsten Tagen in den Buchsatz gehen. Er spielt natürlich wieder in Bad Homburg und Umgebung. Im Mittelpunkt steht die Privatdetektivin Melanie Gramberg aus Hamburg, die ein Auftrag in den Taunus bringt. Der Roman soll den Auftakt einer Serie bilden.

Hier finden Sie eine Leseprobe.

Viel Spaß!


Am 12. November 2018 las ich auf Einladung des Landfrauenvereins Bad Homburg-Gonzenheim-Ober-Eschbach im Vereinshaus Gonzenheim vor knapp 30 Landfrauen. Eine schöne und runde Veranstaltung, die mir sehr viel Spaß gemacht hat. Die Resonanz war sehr positiv, was mich natürlich gefreut hat.

 

 


Am 18.Okober fand meine erste Lesung auf dem Lindenhof in Bad Homburg-Ober-Eschbach statt.


Nachdem ich die Freigabe der Frankfurt Neuen Presse erhalten habe, möchte ich Ihnen sehr gern den Zeitungsartikel vorstellen, den die Taunuszeitung über meinen Roman "Verfluchtes Taunusblut" veröffentlicht hat. Den Artikel finden Sie hier. Außerdem enthielt der Beitrag noch eine nette Kurzbeschreibung des Inhalts. Diesen finden Sie hier.


Es ist soweit! Am 18.10.2018, 19 Uhr, lese ich aus meinem Roman "Verfluchtes Taunusblut" auf dem Lindenhof in Bad Homburg-Ober-Eschbach. Der Eintritt ist frei! Bitte unbedingt anmelden, da die Plätze begrenzt sind. Ich freue mich auf den Abend und bin gespannt. Hier geht es zur Ankündigung


Liebe Interessenten dieser Website, heute beginnt ein einwöchiges Gewinnspiel des WEISSEN RINGS.  Als Preis werden 3 Exemplare meines Romans verlost! Ich bin megastolz, dabei sein zu dürfen! Hier geht es zu dieser tollen Aktion


Liebe Besucher,

heute ist mein Debütroman "Verfluchtes Taunusblut" erschienen! Er ist ab sofort hier als E-Book, Paperback und Hardcover erhältlich.

Er kann auch bei Amazon und allen bekannten Vertriebsplattformen bestellt werden. Selbstverständlich ist er auch stationären Buchhandel erhältlich.

Achtung: Wer an einem der Hauptschauplätze (Bad Homburg, Oberursel und Friedrichsdorf im Taunus) wohnt und den Roman als Paperback oder Hardcover bei mir über die Mailadresse info@osvin-noeller.de bestellt, erhält von mir ein handsigniertes Exemplar! (Bitte im Mail unbedingt die Adresse und Mailadresse angeben)

Ich wünsche viel Spaß!


So langsam kommt Fahrt auf. Die Webseite steht und wurde heute veröffentlicht, das Buchcover ist auch abgestimmt und liegt dem Verlag vor. Voller Vorfreude erwarten wir die Buchveröffentlichung meines ersten Krimiromans. Die ersten verkauften Bücher werden natürlich handsigniert!